Klaus Vater 15.04.22

Ein deutscher Skandal

Nahezu vergessen: Vor 50 Jahren, am 15. April veröffentlichte der Schweizer Beobachter eine Geschichte aus der Feder des großartigen, investigativen Journalisten Hans Caprez. Der deckte auf, dass eine Unternehmung der halbstaatlichen Stiftung Pro Juventute zwischen 1926 und 1972 hunderte Kinder ihren Familien entrissen hatte, um sie in Heimen, auch in Gefängnissen oder in fremden Familien […]

Stefan Heidenreich 09.03.22

Netzwerke im Konflikt: Information, Finanz, Politik

Die Krieg in der Ukraine findet auch in den Netzwerken statt, nicht nur in den sozialen, sondern auch in denen von Politik und Finanz.

Klaus Vater 04.03.22

Mensch Putin, oder: Der Fleck, der nicht verschwinden will

Wie wurde der russische Präsident, was er ist? Was lässt sich über die öffentliche Figur Putin sagen? Was treibt ihn an? Und wie geht das wieder weg? Versuch einer Annäherung.

Lena Mannhardt 23.02.22

Das verheißungsvolle Dreigespann aus Normalität, Freiheit und Endemie

Voller Vorfreude werfen wir in diesen Tagen mit dem Begriff »Normalität« um uns und können den deutschen »Freedom-Day« kaum erwarten. Auf dem Weg dahin werden hier und da rechte Haken in Richtung Rechtsstaat ausgeteilt. Unterdessen tut sich die Politik schwer, im Rahmen der Pandemie ihren Daseinszweck zu sehen. Abhilfe verspricht die Endemie.

Leonard Novy 14.02.22

Gut, dass wir darüber geredet haben?

Während in Großbritannien eine tragende Säule der Demokratie, die BBC, geschliffen werden soll, stellt die Medienpolitik in Deutschland die Weichen für Jahrzehnte – aller Beteiligungsprosa zum Trotz fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Dabei hat die Zukunft der Öffentlich-Rechtlichen eine breitere Debatte verdient – und einen Reformprozess, der seinen Namen verdient. Weil Medien in der Demokratie eben nicht nur Privatsache sind.

Stefan Heidenreich 08.02.22

Win-Win Lose-Lose

Über die kolonialen Vorläufer »wertegeleiteter« Außenpolitik, den fatalen Willen zu selbstzerstörerischen Sanktionen und die Hoffnungen auf Diplomatie

Lukas Franke 31.01.22

Linke Illiberalität

Um ihr traditionelles Bild vom kriegslüsternen amerikanischen Imperium zu pflegen, ist Teilen der deutschen Linken kein Argument und keine Allianz zu einfach.

Stefan Heidenreich 20.01.22

Die Documenta provinzialisieren

Wenn deutsche Antisemitismus-Vorwürfe auf internationale Kunst treffen.

Klaus Vater 08.01.22

Deutsche Russlandpolitik: Tragische Stille

Geschichte wiederholt sich nicht. Ob sich Vorgänge aus verschiedenen Zeiten ähneln, und wie sehr sie sich ähneln, darüber streiten wir. Unstrittig ist, dass wir uns erinnern, wenn wir debattieren und streiten, dass Erinnerung Impulse und Anstöße benötigt, dass Erinnerung verblüfft, oft auch schmerzt.

1 2 3 776