Thomas Stadler 07.06.13

Wie die Angst vor der Haftung den Aufbau öffentlicher W-LANs hemmt

Uneingeschränkter Internet-Zugang, überall – in Deutschland noch ein schöner Traum. Der Gesetzgeber kriegt einfach nicht die Kurve.

Lorenz Lorenz-Meyer 07.06.13

Jagen, Sammeln, Pflegen

Alte und neue Aufgaben für die Öffentlich-Rechtlichen in Zeiten des Internets: Vortrag vom 8. Mai auf der re:publica 2013 in Berlin

Christian Potschka 06.06.13

Alle Macht den Rundfunkräten

Die Rundfunkräte werden zu wenig an Entscheidungen beteiligt und können kaum Einfluss auf medienpolitische Weichenstellungen nehmen. Das muss sich ändern.

Thomas Stadler 05.06.13

Wer ist für die Medien- und Netzpolitik eigentlich zuständig?

Hamburgs Erster Bürgermeister hat eine Rede gehalten, in der er sich vieles wünscht, was rechtlich gar nicht machbar wäre. Das ist auch besser so.

Jürgen Kalwa 03.06.13

Das Volk will mehr als Volksempfänger

Die erfolgreiche iPad-App von National Public Radio in den USA – Ergebnis einer durchdachten Digitalstrategie und tiefgreifender Veränderungen des Senders.

Christian Potschka 13.04.13

Margaret Thatcher: Was bleibt von ihrer Medienpolitik?

Die in der Ära Thatcher getroffenen Entscheidungen haben das britische Rundfunksystem entscheidend geprägt.

Mathias Schindler 14.02.13

Erneuerung und Zusammenhalt · Ein Koalitionsvertrag für Niedersachsen

Die Einigung von SPD und Grünen lässt in Rechts- und medienpolitischen Fragen eine mild netzfreundliche Haltung erkennen.

Hans-Christian Gräfe 11.12.12

Was wird aus der Mediendatenbank der Bundesregierung?

Schon vor Jahren hat der Bundestag beschlossen, eine bundesweite Mediendatenbank einzuführen. Diese soll die Verbindungen verschiedener Medienhäuser zentral und öffentlich dokumentieren. Nun ist wieder Bewegung in die Sache gekommen. Erscheint jetzt wirklich eine Mediendatenbank?

Tobias Schwarz 10.12.12

Grüne Medien? Schreibt was ihr wollt, auf Papier oder ins Netz!

Anders als die traditionellen Linken haben die Grünen weder „eigene“ Medien noch solche, die ihnen besonders nahe stehen. Aber vielleicht brauchen sie diese Nähe auch gar nicht. Teil 3 unserer Carta-Serie zur Lage der oppositionellen Medien.

1 2 3 4 5 9