Tobias Schwarz 10.12.12

Grüne Medien? Schreibt was ihr wollt, auf Papier oder ins Netz!

Anders als die traditionellen Linken haben die Grünen weder „eigene“ Medien noch solche, die ihnen besonders nahe stehen. Aber vielleicht brauchen sie diese Nähe auch gar nicht. Teil 3 unserer Carta-Serie zur Lage der oppositionellen Medien.

Wolfgang Michal 13.11.12

Eine Art Fox News in der Schweiz?

Der großartige Constantin Seibt hat den Eigentümern der Basler Zeitung eine glasklare Rede gehalten. Man könnte auch sagen, er hat ihnen die Meinung gegeigt. In seinem Blog kann man es nachlesen.

Redaktion Carta 11.06.12

Die Piraten – Ein Sommermärchen?

Am 13. Juni findet in den Räumen der Schwarzkopf-Stiftung in Berlin das medienpolitische Colloquium “Unter Piraten – Erkundungen in einer neuen politischen Arena“ statt. Dabei geht es vor allem um die von den Piraten geforderte Transparenz.

Lutz Hachmeister 02.06.12

“Was macht die Piraten so attraktiv?” – Edmund Stoiber zur Lage der Medienpolitik

In einem Interview für das gerade erschienene Jahrbuch Fernsehen spricht Edmund Stoiber über den Zusammenhang von Medien- und Netzpolitik, twitternde Minister und Technologiepolitik im Zeitalter des Internets

Wolfgang Michal 26.06.11

Die fabelhaften Springer-Boys

In meinem Blog gibt es ein Porträt der „fabelhaften Springer-Boys“ – mitten in der Sommerpause!

Lutz Hachmeister 13.04.11

Das Elend der deutschen Medienpolitik

Das Ende der bisherigen Staatskanzlei-Medienpolitik dämmert heran – zu groß ist die Inkompetenz der Medienpolitiker in den Ländern, zu groß sind die netzpolitischen Herausforderungen.

Wolf-Dieter Ring 22.03.11

“Das ZDF wäre gut beraten, auf die Champions League zu verzichten”

Die Übertragung der Champions League hat mit Grundversorgung wenig zu tun, meint Wolf-Dieter Ring, Chef der Bayrischen Landesmedienanstalt. Er legt dem das ZDF nahe, auf den Kauf der Champions League-Rechte zu verzichten. Es drohe ein öffentlich-rechtliches “Monopol” auf die Ausstrahlung quotenträchtiger Sportarten.

Robin Meyer-Lucht 22.03.11

Verena Wiedemann: Die ARD mobbt ihre Generalsekretärin

Die ARD hat ihre Generalsekretärin Verena Wiedemann in eine psychische Krise gestürzt – ein Beleg für die mangelnde Diskussions- und Innovationsfähigkeit der Anstalten.

Tabea Rößner 17.03.11

Leistungsschutzrecht: Publizistische Vielfaltsförderung geht anders

Ein Leistungsschutzrecht gefährdet die publizistische Vielfalt. Eine differenzierte Analyse der Krise des Journalismus zeigt, dass wir andere medienpolitische Instrumente brauchen. Ein Plädoyer.

1 2 3 4 5 6 10