Wolfgang Michal 12.11.09

Warum sind Leser von Zeitungen sechs Mal so wertvoll wie Leser im Netz?

Anzeigen im Netz sind spottbillig, Anzeigen in der Zeitung dagegen sauteuer. Und die Verlage tun alles, damit das so bleibt. Eine aufschlussreiche Geschichte über “lousy pennies”

Matthias Schwenk 12.11.09

Bildungsstreik analog statt digital: Studenten sind nicht über das Web zu mobilisieren

Der Bildungsstreik an deutschen Universitäten greift weiter um sich, in immer mehr Städten werden Hörsäle besetzt. Nur im Internet tut sich überraschend wenig. Verstehen die “Digital Natives” das Social Web nicht?

Robin Meyer-Lucht 24.10.09

Koalitionsvertrag und Internet: Weniger als erhofft, mehr als erwartet

Dem Koalitionsvertrag gelingt in Sachen Medien- und Informationsgesellschaft nicht der große Wurf. Man hätte sich mehr Programmatik und einen ambitionierteren Aufbruch erhofft. Zugleich bekennt er sich bemerkenswert eindeutig zum Internet als dem “freiheitlichsten und effizientesten Informationsforum der Welt” und enthält auch sonst so einige spannende Festlegungen und Projekte.

Redaktion Carta 18.10.09

Libreka!: Der E-Book-Flopp des Börsenvereins

Einem Insider-Bericht zufolge erzielt das millionenschwere E-Book-Portal Libreka! des Börsenvereins monatliche Verkäufe von “knapp über Null”. Die Buchbranche macht die gleichen Fehler wie die Musikindustrie. Ihre Verhinderungspolitik gefährdet nicht nur die eigene Zukunft, sondern lässt die Urheberrechtsdebatte bewusst weiter eskalieren.

Matthias Schwenk 08.10.09

Hombachs Reaktion aufs Internet-Manifest verweist auf die Contentfixierung der Verlage

Das Internet-Manifest zieht Kreise, zuletzt reagierte Bodo Hombach (WAZ-Gruppe) mit einem ins Ungefähre zielenden Rundumschlag. Was aber ist mit der drängenden Frage nach den Geschäftsmodellen der Zukunft? Eine Bestandsaufnahme.

Matthias Schwenk 30.09.09

Entscheider deuten ohne uns die Welt: The European, das neue Onlinemagazin

Mit The European hat das Internet ein neues, konservatives Online-Medium mit hohem Anspruch an sich selbst erhalten. Noch aber verströmt es eher den Esprit einer Jura-Abschlussparty und fällt durch Ignoranz gegenüber fast allen Errungenschaften des Social Web auf.

Matthias Schwenk 18.09.09

Warum nachrichten.de Verlagen nicht helfen wird

nachrichten.de ist online und setzt damit Google News eine Alternative aus Deutschland entgegen. Fraglich ist nur, ob diese Form der Aggregation von Nachrichten eine Zukunft hat: Denn Facebook oder Twitter scheinen die attraktiveren Anlaufstellen im Internet zu sein.

Matthias Schwenk 25.08.09

Buchvorstellung: Chris Anderson – Free

Wie Geschäftsmodelle auf Gratisangeboten gründen können, ist das Thema von “Free”. Mit genauer Kenntnis beschreibt es die Verhältnisse im Netz, als generelles Modell hat es allerdings Schwächen.

Matthias Schwenk 11.08.09

Freund und Zensor: die Phantomdebatte um Verkehrsregeln im Netz

Schon wieder warnt ein hochrangiger Politiker der CDU vor den Gefahren des Internet und fordert strengere Regeln. Kann es sein, dass die CDU ein falsches und negatives Bild von uns Bürgern hat?

1 18 19 20 21 22