Audiodoku: Grundeinkommen statt Urheberrecht?

27.03.2014 |  | 1 Kommentar(e)

Wir stellen hier den Audio-Mitschnitt der Veranstaltung im Rahmen von “Leipzig liest” am 15. März 2014 zur Verfügung.

Mehr zu: | | | | | | | |


Leipzig, 15.03.: Grundeinkommen statt Urheberrecht?

12.03.2014 |  | 0 Kommentar(e)

Die Carta-Autoren Heiko Hilker und Ilja Braun diskutieren auf der Buchmesse, ob das bedingungslose Grundeinkommen eine Antwort auf die Krise des Urheberrechts im Digitalzeitalter sein kann.

Mehr zu: | | | |


Grundeinkommen statt Urheberrecht?

05.03.2014 |  | 21 Kommentar(e)

Was hat die Debatte um das Urheberrecht mit der um das bedingungslose Grundeinkommen zu tun?

Mehr zu: | |


LG München: Auszüge aus Buchrezensionen verletzen das Urheberrecht

16.02.2014 |  | 0 Kommentar(e)

Ade, Rezensionsauszüge: Das Landgericht München I hat der FAZ im Streit mit buch.de Recht gegeben.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | | | | |


Urheberrechtsreform? Träumt weiter!

12.02.2014 |  | 0 Kommentar(e)

Die EU-Kommission führt eine Konsultation zum Urheberrecht durch. Doch dass es wirklich zu einschneidenden Veränderungen kommen wird, ist unwahrscheinlich.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | | |


Informationsfreiheit vs. Urheberrecht: Innenministerium mahnt Fragdenstaat.de ab

22.01.2014 |  | 6 Kommentar(e)

Weil das Portal Fragdenstaat.de eine Stellungnahme aus dem Innenministerium veröffentlicht hat, wirft dieses der Plattform Urheberrechtsverletzungen vor.

Mehr zu: | | | | | | |


OLG München: VG Wort verstößt „gegen wesentliche Grundgedanken des Urheberrechts“

24.10.2013 |  | 3 Kommentar(e)

Im Prozess des Urheberrechtlers Martin Vogel gegen die VG WORT liegt jetzt die schriftliche Urteilsbegründung vor. Fazit: Autorinnen und Autoren müssen es nicht hinnehmen, dass von ihren Vergütungen Abzüge zugunsten von Verlagen vorgenommen werden. Jedenfalls nicht, wenn sie den Vertrag mit der Verwertungsgesellschaft vor dem Verlagsvertrag unterschrieben haben.

Mehr zu: | | | | | | | | | |


Urheberrechtsverletzung durch Nutzung der Einbetten-Funktion von YouTube?

18.06.2013 |  | 3 Kommentar(e)

Der Streit um die Frage, wann ein Link ein Link ist oder ob es rechtlich unterschiedliche Arten von Verlinkungen gibt, ist noch nicht beendet.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | |


Urheberrecht · Harte Kämpfe um Ausnahmeregelungen für Blinde

14.06.2013 |  | 4 Kommentar(e)

Kein besserer Zugang für Blinde: Inhaber von Urheberrechten wehren sich gegen die Einführung von Ausnahmeregelungen.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | | | |


Urheberrechtsfragen werden nachts beraten, wenn alle schlafen

13.06.2013 |  | 33 Kommentar(e)

Im Januar hatte die Linke einen Gesetzentwurf zum Urhebervertragsrecht vorgelegt. Heute findet im Bundestag die zweite Lesung dazu statt. Natürlich zu besonders später Stunde.

Mehr zu: | | | | | | | | |


#rp13: Informelle Normen im Urheberrecht

09.05.2013 |  | 1 Kommentar(e)

In einigen Berufen gelten soziale Normierungen in Form stillschweigender Übereinkünfte mehr als das Urheberrecht. Solche Mechanismen könnten auch bei der Urheberrechtsreform eine Rolle spielen.

Mehr zu: | | | | | | | | | | |


Regierungsentwurf zum Urheberrecht: Besser als nichts – aber nicht viel besser

13.04.2013 |  | 2 Kommentar(e)

Der halbherzige Regierungsentwurf für eine Neuregelung zu verwaisten Werken und zum Zweitveröffentlichungsrecht für WissenschaftlerInnen enthält keine wirklich sinnvollen Verbesserungen.

Mehr zu: | | | | | | | | | |


Verteidigungsministerium pocht aufs Urheberrecht

09.04.2013 |  | 4 Kommentar(e)

Veröffentlichte Interna aus dem Krieg – eigentlich eine Sache der Geheimhaltungsstufe, aber nein: Das Urheberrecht ist ein viel machtvollerer Kontrollhebel.

Mehr zu: | | | | | | |


Wie sinnvoll sind die Vorschläge der Grünen für ein modernes Urheberrecht?

06.03.2013 |  | 3 Kommentar(e)

Die Bundestagsfraktion der Grünen hat ein Paket von Maßnahmen und Vorschlägen vorgestellt, um das Urheberrecht “modern, fair und zukunftssicher” auszugestalten.

Mehr zu: | | | | | | | | | | | | |


Bund entwickelt Software gegen Urheberrechtsverletzung

21.02.2013 |  | 8 Kommentar(e)

Der Dienstleister des Steuerzahlers – der Bund – möchte Urheberrechte auf mit Steuergeld erstellte Werke verteidigen. Mit von Steuergeldern bezahlter Software.

Mehr zu: | | | | | |


weiter »